Kleine Spur

Der Sound des Breuer-Lokomotor wurde bei den Achertäler Eisenbahnfreunden im Zuge von Verschubarbeiten im Bahnhof Ottenhöfen aufgenommen und mit allen notwendigen und vorbildgerechten Schaltstufen für den ESU LokSound 5 Decoder aufbereitet. Dabei wird der Diesel-Sound mit dessen Motordrehzahl entsprechend der Fahrgeschwindigkeit des Fahrzeugs abgespielt.

Der Sound der ÖBB 1670.09 wurde auf der Fahrt von Salzburg über Bischofshofen und Selzthal nach Judenburg und retour aufgenommen.

Der Sound entstand aus einer Original-Aufnahme der Reihe 1040 (1040 013-3 des Club 1018) im Zuge der Rübenkampagne von Tulln nach Sierndorf und retour. Dabei wurden über 20 Stufen im Soundprojekt implementiert, woraus sich eine tolle und originalgetreue Wiedergabe ergibt. Ein Umbau ist für alle Modelle der Firmen Rivarossi möglich

Der Sound der ÖBB 2062 wurde bei Veschub- und Streckenfahrten auf der Strecke zwischen Ampflwang und Timelkam mit der 2062.38 der ÖGEG aufgenommen. Dabei steht wieder das "Fahren wie mit dem Original" im Vordergrund => es sind wie bei dieselhydraulischen Lokomotiven üblich alle Motordrehzahlen bei jeder Geschwindigkeit erreichbar. Weiters ist auch eine Umschaltung des Wandlergetriebe im Soundprojekt verankert.

Der Sound der ÖBB 2070 wurde bei Veschub- und Streckenfahrten auf der Inneren Aspangbahn aufgenommen. Dabei steht wieder das "Fahren wie mit dem Original" im Vordergrund => es sind wie bei dieselhydraulischen Lokomotiven üblich alle Motordrehzahlen bei jeder Geschwindigkeit erreichbar. Weiters ist auch eine Umschaltung zwischen Schraub- und Automatikkupplung im Soundprojekt verankert.

Der Sound entstand aus einer Original-Aufnahme der Baureihe 99 7243-1 der HSB bei einer Fahrt auf der Brockenbahn von Wernigerode auf den Brocken und retour. Im Soundprojekt sind dabei unterschiedliche Laststufen vorbildgerecht verankert.

Das Soundfile kann für alle handelsüblichen Modelle verwendet werden.

Der Sound entstand aus einer Original-Aufnahme der ÖBB 2068.041-9 bei schweren Verschubarbeiten im Bahnhof Graz. Dabei steht das „Fahren wie mit dem Original“ im Vordergrund. Dies bedeutet, dass die enthaltenen unterschiedlichen Motordrehzahlen beim bei jeder Geschwindigkeit des Modells erreicht werden können.

Ein Umbau ist für alle handelsüblichen Modelle möglich.

Der Sound entstand aus einer Original-Aufnahme der Baureihe 58 311 des UEF bei einer Fahrt auf der Murgtalbahn von Karlsruhe nach Baiersbronn und retour. Im Soundprojekt sind dabei unterschiedliche Laststufen vorbildgerecht verankert.

Das Soundfile kann für alle handelsüblichen Modelle verwendet werden.

Der Sound wurde aus Aufnahmen erstellt, welche im Zuge von Pendelfahrten mit der BR 01 066 des BEM zwischen Nördlingen und Donauwörth, sowie Lauchheim, durchgeführt wurden. Das Soundprojekt beinhaltet unterschiedliche Laststufen, sowie ein radsynchrones Stangenklappern im Leerlauf und ist für alle handelsüblichen Modelle verwendbar.

Die Schleuderfunktion kann bei allen Roco Modellen mit Kardanantrieb realisiert werden.

 

Der Sound entstand aus einer Original-Aufnahme der Baureihe 57.2770 bei schweren Verschubarbeiten im Lokpark in Ampflwang und auf der Pendelfahrt zwischen Ampflwang und Timelkam. Im Soundprojekt sind dabei unterschiedliche Laststufen vorbildgerecht verankert.

Das Soundfile kann für alle handelsüblichen Modelle verwendet werden.

Seiten

 

LeoSoundLab

Hauptplatz 17/C2/15
2514 Traiskirchen
Austria

 

Kontakt

Telefon:+43 660 47 48 830

E-Mail: